Logo Gesamtschule Voerde
Überschrift: Gesamtschule Voerde, Schule für die Sekundarstufen 1 und 2
Schulbild, Adresse: Allee, 46562 Voerde, Telefon: 02855923111

Satzung

I. NAME, SITZ, ZWECK UND GESCHÄFTSJAHR DES VEREINS


§ 1

Der Verein führt den Namen

"Verein der Freunde und Förderer der Gesamtschule Voerde e.V."

Der Verein dient ausschließlich und unmittelbar gemeinnützigen Zwecken. Er hat seinen Sitz in Voerde und ist in das Vereinsregister des Amtsgerichts Dinslaken eingetragen.

Der Verein bezweckt den Zusammenschluss aller Freunde und Förderer der Gesamtschule Voerde, der ehemaligen Schülerinnen und Schüler und insbesondere auch den Zusammenschluss der Eltern der jeweiligen Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Voerde.

Dabei werden folgende gemeinnützige Ziele verfolgt:

a) die ideelle und materielle Unterstützung der Gesamtschule Voerde bei ihren Zielen und Aufgaben. Insbesondere sollen kulturelle und sportliche und andere schulische Veranstaltungen gefördert werden;
b) die Sonderhilfe bei sozialen Härtefällen in der Schülerschaft;
c) die allgemeine Unterstützung der Arbeit der Schulpflegschaft, der SV und der Schule überhaupt.
d) die Finanzierung von Arbeitskräften im Ganztagsbereich
e) die Finanzierung von Materialien und Geräten für den Ganztagsbereich


§ 2

Der Verein ist selbstlos tätig, er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

§ 3

Die Einnahmen des Vereins dürfen nur für die satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Gewinnanteile und in ihrer Eigenschaft als Mitglieder auch keine sonstigen Zuwendungen aus Mitteln des Vereins - auch nicht bei ihrem Ausscheiden oder bei Auflösung des Vereins. Es darf kein Kredit aufgenommen werden.

§ 4

Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.


II.    MITGLIEDSCHAFT

§ 5

Mitglieder können werden:

a) Eltern
b) ehemalige Schülerinnen und Schüler
c) Freunde und Förderer der Schule
d) Firmen, Vereine, Organisationen, Körperschaften

Die Aufnahme erfolgt auf Antrag durch einfachen Mehrheitsbeschluss des Vorstandes.

§ 6

Die Mitgliedschaft erlischt:

a) durch den Tod eines Mitgliedes
b) durch den Austritt eines Mitgliedes
c) durch Ausschluss eines Mitgliedes

Der Austritt kann durch schriftlich Erklärung gegenüber dem Vorstand bis zum 30. September eines Jahres erfolgen. Er wird zum Schluss des Jahres wirksam. Bei Vorliegen eines triftigen Grundes kann der Vorstand mit einfacher Mehrheit ein Mitglied ausschließen.


III.    BEITRÄGE

§ 7

Alle Mitglieder (vgl. § 5a - d) können durch Selbsteinschätzung die Höhe ihres Jahresbeitrages bestimmen. Es wird jedoch ein Mindestbeitrag von 12 Euro jährlich festgesetzt.

Der Jahresbeitrag ist erstmalig bei Einritt, sonst im ersten Quartal eines jeden Geschäftsjahres fällig.

Die Mitgliederversammlung kann die Höhe des Jahresmindestbeitrages mit einfacher Mehrheit der anwesenden Mitglieder neue festlegen, jedoch mit der Maßgabe, dass der neue Beitrag erst für das neue Geschäftsjahr gilt.


IV. ORGANE DES VEREINS

§ 8

Organe des Vereins sind:

a) der Vorstand
b) die Mitgliederversammlung


§ 9

Zum Vorstand gehören gewählte und geborene Mitglieder.

Die gewählten Mitglieder sind:

a) die/der Vorsitzende
b) die/der stellvertretende Vorsitzende
c) die/der Kassenwart/in
d) die/der Schriftführer/in
e) 2 Beisitzer/innen

Die gewählten Vorstandsmitglieder unter a), b) und c) sollen nicht an der Schule tätig sein.

Die geborenen Mitglieder sind:

a) ein/e von den Mitgliedern der Schulleitung der Gesamtschule Voerde gewählte/r Vertreter/in der Schulleitung der Gesamtschule Voerde
b) die/der jeweilige Schulpflegschaftsvorsitzende der Gesamtschule.
Wird sie/er jedoch als Mitglied des Vorstandes gewählt, so wird ihre/sein Stellvertreter/in geborenes Mitglied.
c) die/der jeweilige Leiter/in der Gesamtschule Voerde ohne Stimmrecht

Der Vorstand wird von der Hauptversammlung mit einfacher Mehrheit gewählt.

Die Amtsdauer der gewählten Vorstandsmitglieder beträgt 2 Geschäftsjahre. Wiederwahl ist zulässig.

Die Amtsdauer der geborenen Mitglieder endet mit der Übernahme ihrer Ämter durch ihre Nachfolger.

Die Tätigkeit des Vorstandes ist ehrenamtlich.

§ 10

Dem Gesamtvorstand obliegt die Geschäftsführung des Vereins. Beschlüsse werden mit einfacher Stimmenmehrheit gefasst.

Zu den Sitzungen ist zwei Wochen vorher einzuladen. Eine kürzere Frist ist möglich, wenn kein Vorstandsmitglied Einspruch erhebt.

§ 11

Sollten einzelne Vorstandsmitglieder während der Amtsdauer durch Austritt aus dem Verein oder durch Niederlegung ihres Amtes als Vorstandsmitglieder aus dem Vorstand ausscheiden, so müssen sofort andere Personen von der Mitgliederversammlung an ihre Stelle gewählt werden.

Die Amtsdauer der neu gewählten Mitglieder endet zum gleichen Zeitpunkt, zu dem die Amtszeit der Ausscheidenden geendet hätte.

§ 12

Der Vorstand im Sinne von § 26 BGB besteht aus:

a) der/dem Vorsitzenden
b) der/dem gewählten Vertreter/in der Schulleitungsmitglieder

Jeweils zwei Mitglieder des Vorstandes gemäß § 26 BGB sind berechtigt, den Verein gerichtlich und außergerichtlich im Sinne des § 26 BGB zu vertreten.

§ 13

Die/Der Vorsitzende beruft die Vorstandssitzungen unter Angabe der Tagesordnung und unter Einhaltung einer Frist von mindestens zwei Wochen ein.

Sie/Er ist verpflichtet, eine Vorstandssitzung einzuberufen, wenn dies von 3 Vorstandsmitgliedern durch einen schriftlich begründeten Antrag verlangt wird.

Zu den Vorstandssitzungen kann die/der Schülersprecher/in der Gesamtschule eingeladen werden.

Die/Der Vertreter/in der Leitung der Gesamtschule kann sich in Vorstandssitzungen von einem von ihr/ihm zu benennenden Mitglied des Kollegiums vertreten lassen.

Über die Vorstandssitzungen sind schriftliche Beschlussprotokolle zu führen. Diese sind von der/dem Vorsitzenden und in deren/dessen Abwesenheit von der/dem stellvertretenden Vorsitzenden zu unterschreiben und außerdem von einem weiteren Vorstandsmitglied, das vor der Sitzung von der/dem Vorsitzenden oder der/dem stellvertretenden Vorsitzenden benannt wird.


§ 14

Die/Der Vorsitzende kann jederzeit eine Mitgliederversammlung einberufen.

Die Mitgliederversammlung wird von der/dem Vorsitzenden auf Beschluss des Vorstandes oder auf Antrag von mindestens 20 Mitgliedern oder einem Zehntel der Mitglieder oder der Hälfte des Vorstandes einberufen.

Mindestens alle zwei Jahre findet vor Ende der Amtszeit des Vorstandes eine Hauptversammlung statt.

Die Versammlung wird durch die/den Vorsitzende/n oder die/den Stellvertreter/in geleitet.

Jedes Mitglied hat eine Stimme.

Über die Sitzung ist ein Protokoll zu führen, das von der/dem Vorsitzenden und ihrer/seinem Vertreter/in sowie 2 weiteren Mitgliedern der Versammlung zu unterzeichnen ist.

§ 15

Die Hauptversammlung wählt zwei Kassenprüfer/innen, die in der nächsten Hauptversammlung von der Prüfung berichten. Wiederwahl ist zulässig.


V.    SATZUNGSÄNDERUNG UND VEREINSAUFLÖSUNG

§ 16

Zur Änderung der Satzung und zur Auflösung des Vereins ist eine Zweidrittelmehrheit der Mitgliederversammlung erforderlich.

§ 17

Die Auflösung des Vereins kann durch Beschluss einer Mitgliederversammlung erfolgen, wenn dies als Tagesordnungspunkt den Mitgliedern eine Woche vorher mitgeteilt wurde.

§ 18

Bei Auflösung des Vereins oder bei Wegfall des bisherigen Zweckes fällt das Vermögen des Vereins an die Stadt Voerde als Träger der Schule.
Die Stadt erhält die Auflage, das Vermögen im Sinne des Vereins der Freunde und Förderer der Gesamtschule Voerde gemeinnützigen Zwecken zuzuwenden.


Voerde, 10. März 2008